Sonntag, 17. November 2013

Samstagstraining und Bretonenüberraschung

Am Samstag waren wir mit den Zweibeinern wie immer beim Agilitytraining - also eigentlich alles wie immer ;-).

Herrchen hatte das Blitzgerät von Frauchen dabei um ein paar super Schnappschüsse von uns zu machen....

Auf dem Hundeplatz angekommen, hieß es erst mal warten und stillhalten bis wir an der Reihe sind.


Ich habe mir die Zeit mit Baum-Knabbern vertrieben ;-) *hihi*


Als wir dann endlich loslegen durften, habe ich mega Vollspeed gegeben und bin richtig gut gelaufen. Frauchen war super stolz auf mich, da alle meine Trainingsläufe 0-Fehler-Läufe waren =).


Gegen Pippa bin ich aber leider schon ein "alter Mann" oder auch "lahme Kröte"- wie Frauchen so nett sagt *hmpf* Denn Pippa ist eine richtige Turbo-Rakete die richtig richtig schnell über den Platz fegt.

Naja, dafür macht die auch noch vieeel mehr Fehler wie Ich ;-). Die ist halt noch im "Agility-Kindergarten" und kann sich noch einiges bei mir abschauen...




Nach dem fast 2-Stündigen Training ging es dann mit den Zweibeinern und unserem Hundemobil an einen ziemlich komischen Ort.
Angeblich sollte das die Überraschung für uns sein.

Allerdings war es dort wirklich komisch - soo viele Hunde die aus der Ferne schon ganz laut gebellt und gejault haben.. und alle saßen Hinter Gittern !
Ob die wohl alle ganz frech waren und deswegen in dem Gefängnis saßen ??

Frauchen erklärte uns, das es ganz arme Vierbeiner sind - die noch kein warmes Körbchen haben und auf der Suche nach einem tollen Zweibeiner inkl. Zuhause sind.
*Uff*.. das ist hart - da können Pippa und Ich uns echt glücklich schätzen.

In dem Gefängnis saßen zwei Bretonen-Mix-Rüden die den ganzen Tag nichts anderes tun, als im Körbchen zu liegen.
Aber heute sollte es ja anders sein =) Denn schließlich waren WIR da =)

Pippa und Ich durften dann mit den zwei anderen Rüden auf einen kleinen eingezäunten Freilauf um uns kennenzulernen / toben.

 
Pippa checkt erstmal die Lage im Freilauf ;-)


Das ist Roy, ein ca. 8 Jahre alter und seeehr dominanter Rüde - der mich keine Sekunde aus den Augen gelassen hat. Leider haben Roy und Ich uns auch später noch gestritten.

Dennoch ist er ein richtiger Schmuser und mit der richtigen Erziehung wird er bestimmt ein Traumhund.


Marte, ca. 2 Jahre alt - ist ein total cooler und witziger Rüde.
Der ordentlich Power im Hintern hat und gefordert werden will... Er ist freundlich, verschmust und super witzig.





Hier liegt Roy am Zaun...und erholt sich von unserem Streit.


 
Nach dem Freilauf mussten Marte und Roy dann wieder ins warme Gefängnis.  


Pippa und Ich sind froh das wir die zwei ein wenig aufmuntern konnten und drücken fest die Pfoten das die zwei bald ein tolles warmes Körbchen finden.

Zu finden sind Marte & Roy bei der Hundehilfe Koblenz

Kommentare:

  1. Hallo Ihr zwei Lieben,
    ich finde alles super toll, war Ihr hier uns erzählt habt! Zuerst habt Ihr mir gezeigt, wie fliegen auf dem Übungsplatz geht und dann so eine nette Geste von Euch, die armen Geschöpfe einfach zu besuchen und zu erheitern!
    Dass Ihr Euch ein bisschen in der Wolle gekriegt habt, ist glaube ich ganz normal, denn ich kann mir gut vorstellen, dass der arme Roy ein bisschen gestresst war, da er nicht so gewöhnt ist!
    Wir drücken ihnen ganz fest die Pfoten und wünschen ihnen sehr bald ein kuscheliges Zuhause!
    Liebe Grüße
    Euer Arno

    AntwortenLöschen
  2. Die ersten zwei Fotos vom Tierheimbesuch gefallen mir richtig gut - was den künstlerischen Aspekt angeht ;-) Ansonsten finden wir es richtig klasse von euch, dass ihr Marte und Roy den Tag etwas versüßen konntet. Das ist wirklich unheimlich lieb von euch und eurem Frauchen und wir drücken den Beiden die Daumen und Pfoten, dass sie auch ganz schnell ein so schönes Zuhause finden, wie ihr :-)

    *wuff* und liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Deco und Pippa,

    Euch Sportskanonen schaue ich immer wieder gerne zu. Das letzte Bild von Pippa - mit den fliegende Ohren - finde ich wunderschön. Richtig toll.

    Den Besuch im Tierheim hätte ich nicht machen können. Mit belastet das immer sehr und ich hätte die Beiden wahrscheinlich mitgenommen. Daher habe ich mich auch noch nicht zum ehrenamtlichen Gassigehen gemeldet. Denn die Hunde wieder in den Zwinger zu stecken, um dann zu Hause mit Socke zusammen zu sein, würde mir das Herz brechen.

    Ich hoffe, dass Dein Post hier vielleicht die Chance für die beiden Fellnasen ist. Ich drücke auf jeden Fall ganz fest die Daumen.

    Viele liebe Grüße

    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  4. Huhu
    Hui seit ihr schnell über die Hürden! Dieses Agility ist nix für mich, Vi sagt, dass ich zu groß bin und das es meinen Gelenken schadet. Naja dafür seit ihr umso besser! Das ihr die Beiden besucht habt ist ja toll. Ich hoffe auch, dass die Beiden bald ein tolles zu Hause finden werden! *Pfoten drück*
    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  5. Fliegende Bretonen - wie sind wirklich schwer beeindruckt...

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für dein /eure Kommentar/e, Anregung/en, Lob oder auch Kritik :-)

Spam, Beleidigungen und Kommentare, ohne Bezug zum Post, werden von uns gelöscht.