Freitag, 5. September 2014

Urlaub - Bodenseeregion 12.08. - 13.08.14

Tag 5 - 12.08.2014; Konstanz-Bodensee:

Schon unser 5. Tag am Bodensee !

Das Wetter hat sich zum Glück wieder verbessert und der Wetter-Dog war wirklich super gut gelaunt. Die helle Scheibe leuchtete den ganzen Tag - nur für uns *kicher - hechel*.
Ein Grund mehr, mit Frauchen einen großen Ausflug zu starten :-)

Frühmorgens sind wir mit dem Hundemobil zum großen Schiff an den Konstanzer Fährhafen gefahren.
Und ob Ihr´s glaubt oder nicht - aber unser Hundemobil kann schwimmen.
Schlappe 15 Minuten Hundemobil-Schwimmkurs und schon waren wir auf der anderen Seite vom Bodensee, nämlich in Meersburg.

 
Kleine Anmerkung von Frauchen - angeblich war es eine Autofähre und kein Schwimmkurs für´s Auto ;-)....
 
Wie gesagt, nach 15 Minuten Schwimmkurs sind wir dann in Meersburg angekommen und konnten von dort direkt weiter fahren nach Hagnau.
 
Frauchen hatte eine große Wanderung geplant, von Hagnau nach Meersburg und wieder zurück :-).
 
Zuerst führte unser Weg an vielen Obstbäumen vorbei, wo jeder Baum mit Zwetschgen und Äpfeln vollhing.
 

Nach dem Obstweg führte ein Weg an den Bodensee, wo Pippa und Ich eine kleine Planschpause einlegen konnten.
Wir retten unsere Spielys, tauchten nach Leckeris, beobachteten die großen Schwimmdinger auf dem Wasser und genossen einfach das schöne warme Wetter. 


Unser Weg führte eigentlich weiter am Wasser entlang, aber da haben wir es nach knapp 500 Metern nicht mehr ausgehalten.
Ständig kamen die Zweibeiner mit Ihren Turbomaschinen von hinten angefahren und anstatt mal zu klingeln haben sie uns fast über den haufen gerollt.
-->Nichts für uns, Landeier !

Frauchen entschied sich also unseren Weg ein wenig nach oben zu verlagern und somit stapften wir einen wunderschönen Weg oberhalb vom Bodensee durch die Weinberge.


Nach knapp 1:00 Stunde Pfotenmarsch, hatten wir den Lerchenberg eine Kriegsgräberstätte erreicht.

Die traumhafte Aussicht auf die Weinreben sowie den Bodensee boten sich direkt zum pausieren, picknicken und kuscheln an :-).



Am Himmel sah man fast täglich riesen große weiße Vögel, die in völliger Ruhe ein paar Runden über den Bodensee drehten.

Zu gerne würden Pippa und Ich diese langsamen harten Vögel mal übers Feld jagen, aber Frauchen schüttelt schon den Kopf und sagt "das geht gar nicht, diese "Vögel" können nicht laufen".....*grummel*

 
Am Lerchenberg gab es eine tolle hohe Mauer wo man sich bequem hinsetzten konnte und alles überblicken konnte.
 
Frauchen hatte ein wenig Angst um uns, und hat uns sicherheitshalber mit der Leine fixiert - nicht das wir angeblich auf doofe Gedanken kommen und die hohe Mauer runterhüpfen *tzzzz*
Als ob Pippa und Ich uns freiwillig die Schlappohren brechen wollen, NIEMALS !
 

Pippa träumt...

Aber jetzt mal eine kurze wichtige Zwischenfrage !!!
Sehe ich (Deco) etwa aus wie ein Mädchen ??

Alle Zweibeiner sagten immer zu Frauchen: "Ohhhhh, sind die süß ! Das ist ja die Mutter mit Ihrer Tochter... und die ist ja noch ein Welpeeee..Ohhhhh"


ÄHM - NEIN !
Pippa ist kein Welpe sondern eher eine kleine freche Madame, die es faustdick unter den Schlappohren hat.


Und zu mir sei zu sagen .... Ich bin kein MÄDCHEN !
Ich bin ein super smarter Bretonenbub im stolzen Alter :-). Der alles lässig und cool angeht....
eben ein echter KERL :-)



Kennt Ihr auch so komische Zweibeiner, die schon aus weiter Entfernung schon irgendwelchen Blödsinn von sich hin brabbeln oder auch rufen ?!

Frauchen findet sowas einfach nur nervtötend !!
Sorry, aber laut Frauchen musste das mal gesagt werden.

Nunja.....genung geemotzt!

Gegen Mittag sind wir dann in Meersburg angekommen, haben die alte Burg entdeckt und sind ganz brav und artig neben Frauchen durch die vielen kleinen Einkaufsgässchen gelaufen, bis runter zum Hafen.

Frauchen hat eine Runde Zweibeiner-Eis mit Blick auf´s Schloss springen lassen *schmatz, staun*


Nachdem wir in Meersburg alles entdeckt haben, machten wir uns wieder Pfotenmäßig auf den Rückweg nach Hagnau.

Dort angekommen ging es wieder mit dem Hundemobil zum Schwimmkurs.
15 Minuten Schwimmkurs von Meersburg nach Konstanz - und eh wir uns versahen war ein ganzer Urlaubstag schon rum.

Bei Herrchens-Hundehütte angekommen, habe ich erstmal ein kleines Schlaf-/Erholungspäuschen gemacht... und Pippa ???

 
die hat eifrig Ihre Zähnchen geputzt ;-)

 
 
 Tag 6 - 13.08.2014; Konstanz-Bodensee:

Mittwoch - und es regnet mal wieder ! *schnauf*
Während Herrchen sich schon früh morgens aus dem Staub gemacht hat, gammeln wir bis zur späten Mittagsstunde mit Frauchen in der Wohnung rum.

Bauch kraulen, Schlappohren kämmen und kraulen... ein kleines Nickerchen zwischendurch... keiner von uns ist hoch motiviert eine Runde zu drehen, aber jeder Vierbeiner muss irgendwann mal sein Beinchen heben...*hmpf*

Also haben wir uns in unser Hundemobil gesetzt und ab ging die Fahrt.
Unser Ziel war das Dingelsdorfer Ried.
Dies ist ein kleines Feld-/Waldgebiet wo man halbwegs geschützt vorm Regen spazieren gehen konnte.

Also sind wir knapp 2 Stunden umhergestapft...es war kühl, nass von oben und unten...
klar das bei diesem Wetter kein einziges Blitzbild entstanden ist, außer dieses Schnappschuss-Bild von Frauchen´s Apfelgerät


Keinen einzigen Vierbeiner haben wir getroffen.
Alle Zweibeiner blieben mit Ihren besten Pfotenkumpels daheim und haben es sich dort gemütlich gemacht.

Ich verstehe bis jetzt noch nicht was Frauchen da geritten gejagt hat, um mit uns vor die Tür zu gehen. *grummel*

Naja, zum Glück hatte Frauchen irgendwann erbarmen mit uns - es ging wieder Heim.

Aufwärmen, gut zu Abend fressen und einfach nur den Tag verpennen - das war unser Tagesprogramm...

Kommentare:

  1. Ihr hattet ja für euren Ausflug echt Glück mit dem Wetter - da ist es sicher zu verschmerzen, wenn der nächste Tag etwas schlechter ist ... aber dafür erholsam und faul :)
    Eine tolle Wanderung habt ihr gemacht. Eure Aussichtsmauer hätte uns auch gefallen.

    Was merkwürdige Kommentare von Zweibeinern angeht, hat diese Woche eine Mutter mit Kind den Vogel bei uns abgeschossen. Sie hat dem Kind erklärt, Damon und Cara wären Mamma und Tochter (Damon war die Tochter) und die Mama wäre so dünn, weil sie die Kleine noch säugen würde. Dann schaut sie mich an und sagt, stimmt doch, oder?! Was soll man da sagen!
    Also mach Dir nichts aus solchen Bemerkungen und hör einfach drüber weg - Du, Deine Familie und wir alle wissen doch ... Du bist ein echter Kerl!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  2. Chris meint:

    Was für ein toller Ausflug - zumindest am ersten Tag. Und ein Schwimmkurs fürs Hundemobil - super, dieses Erlebnis. Deco? Darf ich bitte mit motzen?! Wenn ich mit Dusty unterwegs bin, denken alle wir seien ein Paar und ICH sei das Mädchen, kannst du dir das vorstellen? Nur weil der größer ist als ich!

    Den zweiten Tag fand ich auch nicht toll, ihr hättet doch bestimmt auch nur fix in den Garten gehen und dann weiter mit Frauchen kuscheln können, oder?

    Wuff-Wuff euer Chris

    AntwortenLöschen
  3. Herlich. Tag 5 ist ja der Hammer. Und die Bilder.....Wunderbar...Schön, dass ihr so schöne Stunden verleben konntet...

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  4. Boah, da habt ihr wieder viel erlebt. Die Bilder sind toll. Nach der Tour war es doch gar nicht sooo schlimm das der nächste Tag verregnet war. Ein bisschen ausruhen und kuscheln ist doch auch nicht verkehrt.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  5. Lieber Deco, ich kann dich nur zu gut verstehen. Wenn wir unterwegs sind, halten mich auch immer alle für ein Mädchen, und das nur weil Sam eben aussieht wie ein echter Kerl *motz* Dabei bin genau so ein Kerl wie der, nur weil ich kleiner bin uns so schöne Locken habe... Die haben ja alle keine Ahnung...
    Liebe Grüße
    Rico, Nora und Sam

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für dein /eure Kommentar/e, Anregung/en, Lob oder auch Kritik :-)

Spam, Beleidigungen und Kommentare, ohne Bezug zum Post, werden von uns gelöscht.