Montag, 27. Oktober 2014

Urlaub - Bodenseeregion 21.09. - 22.09.14

Tag 10 - 21.09.2014; Konstanz-Bodensee:

Wir haben Besuch...und das im URLAUB *freu, wedel*
Frauchen´s Zweibeiner die eine große fahrbare Hundehütte besitzen, haben einen kleinen Zwischenstopp in Konstanz eingelegt =).

Wir haben uns natürlich riesig gefreut die Zweibeiner mal wieder zu sehen und konnten unser Stummelschwänzchen kaum noch im Zaum Fell halten ;-).

--> Frauchen sagt immer, wir wedeln soo viel und schnell das wir bald mal Propeller-Mäßig vom Boden abheben werden *kicher*

Das Wetter war leider unter aller Bretonenwürde, der erste Tag im Urlaub wo es nur geregnet hat - den ganzen langen Tag - *motz*

Aber das kann uns Vier - & Zweibeiner nicht abschrecken. Trotz Mistwetter haben wir mit Herrchen + Frauchen + deren Zweibeiner einen 12km langen Pfotenmarsch über die Insel Reichenau gemacht.

Fotos gibt es von dem Mistwetter nicht, aber bereits im August waren wir schon mal auf der Insel Reichenau.... hier könnt Ihr nochmal nachschnüffeln *klick*.


Tag 11 - 22.09.2014; Konstanz-Bodensee:

Montag - Herrchen muss schon wieder ein paar Kekse verdienen und wir machen uns einen hübschen Tag mit Frauchen und deren Zweibeiner.

Es ging mit dem Hundemobil nach Ludwigshafen am Bodensee.
Unsere Route ging dann von Ludwigshafen nach Bodmann und mit dem Schiff wieder zurück nach Ludwigshafen - tja so der Plan.

Das Wetter war halbwegs okay - wenigstens trocken.
Tja und der Weg ?! Grottenschlecht... mal hier ein Wegschild, mal dort... dann wieder keins... und dann konnte man sich wieder aussuchen ob man rechts oder links geht.



Die Zweibeiner waren irgendwann total genervt und so wurde der Weg einfach abgeändert und wir blieben in Ludwigshafen.

Wir sind dann von Rechts nach Links gelaufen um nachher festzustellen das wir im Kreis gerannt sind und an den frechen Ochsen wieder rauskommen *mhpf*



Pippa und Ich haben es doch direkt gesagt.
Zweibeiner sind einfach grottenschlechte Fährtenstampfer.

Besser hätten die drei Zweibeiner sich mal auf uns Spür-Schnüffelnasen verlassen, dann wär uns sowas nicht passiert - aber verrtaut man einmal den Zweibeinern, schon ist man verlassen ;-).




Also FAZIT vom Spaziergang ?
Am nächsten Tag bestimmen Pippa und Ich den Weg :-) *stolz nick*

Als wir dann am Abend wieder daheim bei Herrchen waren, hat Frauchen noch schnell die Bürste ausgepackt.
Erst bei Pippa den Dreck aus dem Fell kämmen und dann bei mir !
Blöd nur, das sich eine freche Biene einfach dazwischen gedrängt hat....wollte die doch glatt vor mir gebürstet werden ?!
So nicht *motz*... einmal SCHNAPP, Maul auf und weg ist der doofe Brummer.

*AUA* - Fraucheeeeen, das Brummi hat mich gestochen.

Voller Panik hat Frauchen erstmal alles fallen gelassen und ist mit mir in die Wohnung gestapft...mit Ihrem Apfelgerät hat sie schon nach dem nächsten Tierarzt gesucht *Augen roll*.

Anscheinend hatte Frauchen Angst das ich keine Luft mehr bekomme *pff*, völlig übertrieben.... meine Lefze war nur ein bisschen dick *schäm*


1 Stunde musste ich mir dann so ein doofes kaltes Kissen auf die Schnute drücken lassen, aber danach war alles nur noch halb so wild.

Puh, was ein Tag - ganz schön aufregend !!

Hat euch auch schon mal ein gemeiner Brummer erwischt ?!?!

Kommentare:

  1. Das ist ja voll doof. Um solche Brummer mache ich einen Riesenbogen. Mich hat noch keine erwischt. Aber unsere Katze hatte einmal drei Tage lang eine mordsdicke Pfote.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Deco,

    da hast Du aber noch Glück gehabt mit dem Brummer - ich kann schon verstehen, warum Dein Frauchen gleich mal geschaut hat, wo der nächste Tierarzt ist ... wir haben bei unserem Doc nämlich letztens einen Hund getroffen, der wirklich fast nicht mehr atmen konnte nach so einem Stich. Gut, dass es bei Dir noch so glatt gegangen ist.
    Bei eurem Rundweg musste ich ziemlich schmunzeln ... solche Beschilderungen hatten wir auch schon und es ist uns nicht anders ergangen :)

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    PS: Falls ihr mit euren Propellern wirklich mal abhebt soll euer Frauchen unbedingt ein paar Bilder machen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Na da habt ihr 2 ja was erlebt....
    Das mit der Biene kenne ich.... nur hat sie mich damals Gott sei Dank nicht gebissen - aber halb für erstickt wurde ich trotzdem erklärt :D

    Liebe Grüße
    Abby

    AntwortenLöschen
  4. Oh nein, Deco, das ist ja furchtbar, von einem dicken Brummer gestochen zu werden. Kein Wunder, dass dein Frauchen da Panik geschoben hat. Aber hey, das war auch wieder ganz schön clever von dir, sie hat dich nicht weiter gebürstet, oder? :-)

    Liebe Grüße

    Britta & Chris

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja so ein Ding hat mich auch schon mal gestochen... meines ist voll Dick geworden und der TA musste was spriten. Zum Glück ist dir nicht mehr passiert!

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Deco,
    da hast du wirklich Glück gehabt das dich die Biene "nur" in die Lefze gestochen hat. Eine Hundekumpeline von uns hatte nicht so viel Glück. Eine Biene hatte sie in den Hals gestochen. Das war ausgerechnet am Wochenende passiert. Auf der Fahrt zum Nottierarzt ist sie gestorben. Dein Frauchen war also völlig zu Recht ängstlich. Uns hat zum Glück noch keine Biene gestochen.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  7. Puh, da bin ich aber wirklich froh, dass Deco diesen Stich but überstanden hat. Man weiß ja wirklich nicht, wie schlimm sich so etwas auswirkt.
    Es sieht ja aus, als hättet ihr auch ohne diesen Stich genügend Spannendes erlebt. Die frechen Ochsen finde ich aber ganz nett anzuschauen. Wanderungen, die schlecht beschildert sind, begeistern mich dann weniger. Wir armen Zweibeiner sind ja leider darauf angewiesen.

    Liebe Grüße
    Sylvia mit Emi, Luke und Pflegi Manu

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für dein /eure Kommentar/e, Anregung/en, Lob oder auch Kritik :-)

Spam, Beleidigungen und Kommentare, ohne Bezug zum Post, werden von uns gelöscht.