Mittwoch, 10. Juni 2015

Und plötzlich lag da ein Stein...

Bevor Herrchen uns wie jeden Sonntag wieder verlässt, gab es nochmal einen richtig tollen Ausflug mit den Zweien :).
 
Mit dem Hundemobil ging es direkt in den Wald.
Motor aus - Klappe auf - uuuuuuuuund Startsignal GO ! *zisch, weg*
 

Die Wiesen waren alle gemäht und endlos lang. Ein Traum für alle Bretonen-Rennnasen :) Wir konnten Purzelbäume schlagen, mit den Zweibeinern fangen spielen und jedes Mäuseloch aufspüren :).


Schaut mal, echte Geschwister machen alles zur selben Zeit :)

Pippa ich zähl bis 3, dann heben wir unser linkes Hinterbeinchen hoch ;)....   1, 2, 3, - HOCH :)








Wow Deco, das hat Spaß gemacht - wann machen wir den nächsten Quatsch ?!



Diese stinkenden Schwarzköpfe haben wir auch getroffen.
Die armen Stelzenbeine waren in einem ziemlich engen Gehege eingesperrt - mit denen wollen wir wirklich nicht tauschen.

Mehr als ein zickiges "Määäh" haben sie auch nicht rausbekommen.
--> Warum manche Border-Collies sich den ganzen Tag mit den Stinkköpfen um die Ohren Pfoten schlagen, können wir gar nicht verstehen <--

Außer Öde, sind die nur Öde ! ;)



Im Wald waren wir ziemlich allein.... rechts oder links mal ein Vögelchen oder Mäuschen - aber ansonsten tote Hose totes Fell.


So haben wir für ein paar Lacher bei den Zweibeiner gesorgt.
WIE ? Das geht ganz easy... ihr sucht euch den dicksten und größten Baumstamm, dann hüpft ihr ratz fatz drauf und posiert oberlässig und totaaaaaaaaaal cool nebeneinander, übereinander oder kreuz und quer ;).


Bevor es dann schon wieder Richtung Hundemobil ging, gab es noch eine kleine Abkühlung im nahe gelegenen Bach :)
 
Kurz geplanscht und weiter zum Hundemobil....


Tja und dann lag da plötzlich ein Stein - so sagte Frauchen !
Ich bin ja der festen Überzeugung, das Frauli meine Schwester Pippa angreifen wollte.

Es ging nämlich alles ganz schnell.
Herrchen hatte mich an der Leine, Frauchen meine kleine Schwester Pippa... und plötzlich, wie aus dem nichts fiel Frauchen über Pippa her.
Es war eine Sekundensache !

Wenn Sie so eine Reaktion bei unserer täglichen Hasenjagd mal hätte - dann hei jei jei, gäbe es jeden Abend Hasenbraten :) *freu*

Naja zurück zum Thema !!
Frauchen hat wie gesagt Pippa angegriffen ist auf einem Stein umgeknickt und lag plötzlich volle Breitseite auf der Erde.


Die eine Zweibeinerpfote hat ganz schön was abbekommen *autschi*...

Tja - ich habe Frauchen ja schon immer gewarnt... wir Bretonen sind für jeden Angriff gerüstet und vieeel zu flink ;)....





Na - aus Fehlern lernt man, stimmt´s Frauli ?! *kicher*

Kommentare:

  1. Ohje, da wünschen wir eurem Frauli gute Besserung. Die Zweibeiner sind manchmal nicht soooo standfest. Zwei Beine sind eben zu wenig. Das mussten wir leider auch schon bei unserem Frauchen feststellen.
    Eure Posebilder auf dem Baumstamm finden wir klasse.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  2. Eine super Tour, aber so eine verletzte Zweibeinerpfote ist doof. Die Zweibeiner jammern dann so und meinen, sie hätten die ideale Ausrede, um die Futterdosen nicht mehr aufmachen zu können. Passt also gut auf, dass euch das nicht passiert. Ich hoffe doch sehr, euer Frauli hat aus diesem immensen Fehler gelernt!

    Wuff-Wuff dein Chris

    AntwortenLöschen
  3. Der Ausflug sieht ja - bis auf das letzte Bild - wirklich nach Entspannung und Erholung aus. Besonders eure Stapelbilder gefallen mir sehr gut :)
    Die verletzte Zweibeinerpfote ist aber ein blödes Ende für so einen Ausflug gewesen ... wobei , es endete in einem Abflug - das wäre ja fast gereimt. Zum Glück ist es eine der oberen Pfoten - die kann ein Zweibeiner besser schonen als die unteren.

    Liebe Grüße und gute Besserung an das Frauchen,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  4. Wie wäre es mal mit einem Protectoren-Test???

    LG Andrea und Linda, die natürlich wissen, dass man auf solche Stürze gut und gerne verzichten kann

    AntwortenLöschen
  5. Ach herrje, zum Glück ist nicht mehr passiert….Gute Genesung

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  6. Bin zwar ziemlich späht, aber trotzden - ganz viele heile, heile Grüsse
    Ayka

    AntwortenLöschen
  7. Zum einen scheint Ihr ja wirklich ein Dreamteam zu sein. Und na ja, Steine auf dem Weg sind wirklich bloed... ganz bloed.

    AntwortenLöschen
  8. Armes Fraule :)
    Aber die Schwarzköpfe sind super süß^^

    Ach und sag mal, wo habt ihr denn eure Halsbänder her? Inuki braucht dringend ein neues und eure scheinen Zugstopp zu sein oder?

    Liebste Grüße
    Dani mit Inuki und Skadi

    AntwortenLöschen
  9. Ich frag mich auch immer wer scghnell so heimlich die Steine in den Weg legt? Gute Besserung wünschen Anja und Donna

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für dein /eure Kommentar/e, Anregung/en, Lob oder auch Kritik :-)

Spam, Beleidigungen und Kommentare, ohne Bezug zum Post, werden von uns gelöscht.