Montag, 8. Februar 2016

~ Hundemäntel nach Maß, Top oder Flop ? ~

Tausendhund eine kleine feine Marke / Onlineshop mit Sitz in Koblenz. 

Bereits im November / Dezember´15 durften wir die wunderschönen Kuscheldecken testen *klick*

--> Ebenso wurden wir gefragt, ob wir nicht auch noch die Eigenproduzieren Hundemäntel auf Maß vorstellen möchten !
Ein eigener Hundemantel ? Perfekt auf den Körper von Deco und Pippa abgestimmt ?
OHJA, suuuuper gerne :). Die Freude war natürlich riesig.

Also schnell die Maßtabelle von Tausendhund angeschaut und zur Sicherheit Deco und Pippa nochmal ganz genau vermessen (obwohl man seine eigenen Hunde ja irgendwie doch ganz genau auf den cm kennt ;)).

Bei Deco
Hals (wo das Halsband sitzt): 38-41cm
Rücken: 57 cm
Brustumfang (Rippenbögen): 68-73 cm

Bei Pippa
Hals (wo das Halsband sitzt): 32-35 cm
Rücken: 46 cm
Brustumfang (Rippenbögen): 54-57 cm


Zur Sicherheit habe ich bei Hals und Brust jeweils 3cm Puffer dazugegeben, da leider nichts erwähnt war von Puffer hinzurechnen etc.
Sicher ist sicher - dachte ich mir, außerdem wollen wir ja keinen Taucheranzug :).

Tausendhund nähte uns zusätzlich noch einen Reflektorstreifen sowie den Hundename mit auf.

Kaum waren meine Maße raus, kam auch schon die erste Rückmeldung von Tausendhund bzgl. meiner Maße.
Anscheinend würden Sie nicht in die vorgegebene Maßtabelle passen und überhaupt müsste ich mich ja vermessen haben !?
Höh?! Ich dachte es gibt einen Mantel auf Maß ? Wozu dann doch die festgeklammerte Maßtabelle ?
Und Ja, nicht jeder Hund ist gleich gebaut (deswegen besitzt Pippa auch ein maßgeschneidertes Geschirr, da der Halsumfang sehr klein und der Brustkorb sehr tief und spitz ist).

Na, wie heiße ich ?!? DECO oder DCCO ?

Gut, also nochmal alles nachgemessen und festgestellt - die Maße bleiben gleich ;).

Ende November´15 erhielten wir dann die Mäntel.
Leider passte weder der Mantel von Pippa noch der von Deco.
Deco pieselte sich in die sehr breite Bauchlasche (die unter dem Brustkorb verläuft) und bei Pippa wollte der Klettverschluss am Hals einfach nicht halten.
Also, alles wieder zurück ! - Der Vorwurf meiner falschen Maße kam prompt zurück -



 Am 01.12.15 kamen dann die geänderten Mäntel zurück. Bei Pippa war alles in Ordnung - sobald Deco sich jedoch bewegte sprang vorne der Klettverschluss am Hals / Brust auf. Also leider musste Deco´s Mantel wieder zurück.
Nicht gerade zur Freude von Tausendhund.
Die mich dann nochmal auf meine falsch angegebenen Maße hinwiesen, sowie das (bei normal Kunden) Änderungswünsche / Umnähen nochmal extra in Rechnung gestellt wird.

Auf diese "freundliche" Antwort, habe ich Tausendhund ein paar Bilder zugeschickt (mit Maßband auf Decos Haut/Fell), wo ganz genau zu erkennen ist das die Maße von mir korrekt waren. Nun gut, es half alles nichts - Deco´s Mantel musste geändert werden.


Und schon wieder ist der Klettverschluss bei Deco geplatzt !!


Am 09.12.15 kam dann der endgültig geänderte Mantel von Deco an.



Seht Ihr wie schief der umklappbare Halskragen von Deco ist ?


Unser Fazit:
Wir haben uns wirklich sehr gefreut ein paar hübsche Hundemäntel auf Maß zu testen.
Aber ich will ehrlich sein (denn genau das zeichnet meinen Blog aus), die Hundemäntel kommen für mich / uns nicht in Frage.
Sie sind schief genäht, die Halsbandöffnungen auf dem Mantel nicht zu gebrauchen (da sie zwischen den Schulterblättern sitzen und nicht wie normal am Hals), die Namen von Deco und Pippa sind einfach schlecht gemacht (was ist mit Deco´s E passiert ? Und warum sieht Pippa´s A wie ein Trapez aus ?), es wurde sehr unsauber genäht, die Klettverschlüsse sind von minderwertiger Qualität (da sie bei Bewegung sofort aufgehen).... somit ist von einem gelungenen Funktionstest (ob wasserabweisend etc.) ganz zu schweigen.  

Ich denke die Mäntel sind für "Schoß"-Hunde ganz gut gemacht, für uns leider nicht ! Denn sobald Deco und Pippa sich bewegen (laufen) versagt der Klettverschluss total. Die Mäntel gehen auf und der Hund verliert ihn nach wenigen Schritten. Zudem ist der Preis von 80 € - 90 € pro Mantel einfach zu hoch und nicht gerechtfertigt.
Ich frage mich auch wie ein Mantel richtig passen soll, wenn ich die Hals-Maße angeben soll (dort wo ein Halsband sitzt und Ja, ich habe schon extra 3cm Puffer dazu gegeben) - wenn der Mantel später vorne an der Brust verschlossen wird.
Hier sollte ggf. die Maßtabelle überarbeitet und zusätzlich ein 4. Wert mit aufgenommen werden.

Hier brauche ich eigentlich keine Halsbandöffnung mehr

 - sehr unsaubere Nähte -

Ich bin wirklich sehr enttäuscht, das bei der Anfertigung nicht wirklich nachgedacht wurde wie unterschiedlich manche Rassen doch sind.
Ein Papillon (z.B.) ist nicht immer klein und zierlich (denken wir nur mal an die Showlinie). Und so ist es doch bei jedem Hund - oder ?
Da bringt mir auch keine Maßtabelle mit Größe S-XL, wenn mein Hund nicht in Raster XY passt. Aber gerade dafür sollte es doch auf Maß sein !!!

Aber dem Kunden dann vorzuwerfen er würde nicht richtig messen ist meiner Meinung nach total falsch und daneben - und wenn ich bedenke das jedes abändern des Mantels zusätzlich noch auf die 80 € - 90 € draufgerechnet werden, dann kann ich nur den Kopf schütteln.


* In Kooperation mit TausendhundBeinhaltet Affiliate-Links. *
*Die Produkte wurde mir freundlicherweise zu Testzwecken kostenlos zur Verfügung gestellt*

Kommentare:

  1. Ohje, was für eine ärgerliche Erfahrung!
    Leider habe ich ähnliches auch schon gemacht. Gerade für Bulldoggen ist es ja so schwer etwas passendes zu finden und ganz am Anfang habe ich auch einen zaghaften Versuch unternommen und für Genki etwas maßschneidern lassen - Und auch da war es etwa so ähnlich - Man sollte einen Halsumfang angeben, aber das eigentliche Kleidungsstück verlief garnicht um den Hals, sondern eher um die Vorderbrust - Und dass das ja nicht passen kann, wenn man hier den viel dünneren Halsumfang nimmt, ist doch eigentlich klar?
    Ich weiss, dass es wirklich schwer ist, etwas nach Maß zu schneidern, weil manchmal alleine die Maße von Hals, Brust und Rückenlänge nicht reichen um einen richtigen Sitz zu garantieren. Momo hat zum Beispiel irgendwie einen viel tiefer liegenden Brustkorb als Genki, es reicht also nicht für sie überall einfach 2-3cm abzuziehen um etwas passendes zu haben, aber wenn man maßgeschneiderte Hundekleidung verkauft und dafür auch noch so hohe Preise verlangt, dann muss man diese Sachen eben auch beachten. Zudem sind es ja auch ganz oft Leute, deren Hunden die Sachen "von der Stange" einfach nicht richtig passen, die maßgeschneiderte Sachen haben wollen, das heißt das sind oft die Hunde, für die eben ein Schnittmuster, bei denen man einfach überall in paar Zentimeter dazutut oder abzieht, einfach nicht reicht.

    Ich wurde auch schon ein paar Mal auf meine Geschirre angesprochen und gefragt, ob ich sie auch verkaufe und das immer angelehnt: Ich weiss wie schwierig es ist, da etwas richtig passendes zu machen, wenn man den Hund nicht zum Testprobieren vor sich hat, deshalb lasse ich davon die Finger.

    Die unsaubere Verarbeitung bei dem Preis ist dazu auch noch ein No-Go. Bei 80-90€ muss die Qualität echt stimmen und die Namensbestickung finde ich auch alles andere als schön, aber das kann ja Geschmackssache sein.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ihr Lieben, na mensch das hört sich ja anstrengend und nicht sooo toll für euch an. Eigentlich sehr schade. Aber dafür gibt es ja die "Tester", denn aus Fehlern sollte man ja schließlich lernen und Kritik als Weiterkommen ansehen. Finde es gut, das die Firma die Mäntel noch abgeändert hat, aber an der externen Kommunikation muss wohl noch gefeilt werden ;-). Finde es toll, das du so einen ehrlichen Bericht geschrieben hast. Liebe Grüße Christin mit Maxima und Kessie :*

    AntwortenLöschen
  3. Finde ich gut, dass du ehrlich bist !
    ich habe bisher immer nur gute Erfahrungen mit Maßgeschneiderte windhundmode gemacht. Wenn etwas nicht passte, wurde es kostenlos angepasst. So sollte es auch von tausendhund gehandhabt werden!

    AntwortenLöschen
  4. Mmmh, schade, dass Dir die Mäntel nicht gefallen...

    Ich finde es aber wirklich klasse, dass Du so ehrlich und kritisch über die Mäntel schreibst. Leider habe ich das Gefühl, dass dies nicht so oft passt. Leider sieht man schon auf den Bildern, dass diese Mäntel qualitativ nicht geeignet sind.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  5. Wirklich schade, dass es mit den massgeschneiderten Mänteln nicht geklappt hat. Und dann dem Kunden in die Schuhe zu schieben, er hätte nicht richtig gemessen. *hmpf*

    Ich kann dir Hundumschick wärmstens ans Herz legen. Die Verarbeitung ist top und es wird nach Maß geschneidert.

    Ich finde es aber gut, dass du deine ehrliche Meinung geschrieben hast.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  6. Ohje, das ist ja wirklich super ärgerlich. Ich bin bei Maßanfertigungen immer etwas vorsichtig und traue dem Braten nie so ^^ Und wenn man bedenkt, was so ein Mantel kostet, da kann ich deinen Ärger absolut nachvollziehen.

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Das macht in der Tat alles keinen guten Eindruck. Klar bekommst du die Produkte kostenlos zum Testen. Das heißt aber nicht, dass man sich seitens Tausenhund keine Mühe mehr geben muss bzw. die Kundenzufriedenheit auf der Strecke bleibt. Schade. So Erfahrungen muss wirklich niemand machen...

    AntwortenLöschen
  8. Oh je, was für eine negative Erfahrung. Aber auch gut, dass ihr es mal ausprobiert habt. So kann es eben auch gehen :-((( Leider. Wir halten nicht viel von Maßanfertigungen... auch wegen der viel zu hohen Kosten.
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
  9. So geht uns das auch immer bei Mänteln. Die Größen passen nie. Wir hatten ja vor kurzem einen Schneeanzug für Amy bestellt. Mantel passte in XL, Hose und Kaputze in M. Und das für einen kleinen Hund...

    Außerdem pinkeln sich unsere Rüden auch meist alles an, weil es unter der Brust zu lang ist und das nervt tierisch.

    Daher dachte ich immer, dass gerade auf Mass genäht, da besser wäre, da man ja hier alles berücksichtigt. Manche sind eben bligger, manche schmal und lang. Dafür braucht man doch keine Masstabelle. Echt schade, dass das hier nicht so richtig geklappt hat. Wäre auch zu schön gewesen.

    Dann bleib ich wohl dabei, Mäntelchen selbst zu machen. Dann passen sie wenigsten ;-)

    Sobald wir unseren selbst designten Mantel auch für größere Größen anbieten, hättest du dann vielleicht Lust, dass wir sie mal an deinen Süßen "testen"? Vielleicht können wir einiges richtig machen was andere falsch machen...

    LG Kellie

    AntwortenLöschen
  10. Wir brauchen ja Gott sei Dank keinen Mantel von daher kann ich dir zu diesem Thema kein Feedback geben was wie wo sitzen soll.

    Aber der Umgang geht ja gar nicht! Und mal ganz ehrlich: ich Nähe seit einem halben Jahr selber hobbymäßig und trotzdem sehen meine Nähte besser aus. Sowas von Profis? Geht gar nicht!!!!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe bisher für Dayo und Suri noch keinen maßgeschneiderten Mantel machen lassen, obwohl es mich reizt ... es gibt ein paar Anbieter, die sich auf Rhodesian Ridgebacks spezialisiert haben und darauf auch, dass auch der ganze Bauch eingepackt ist etc. Ich habe für die beiden Bären Wintermäntel von Hurttaa, die sehr gut passen. Dann habe ich noch zwei "normale" Mäntelchen, die zwar den Bauch so gut wie gar nicht schützen, aber die ich eh nur benutze, wenn es schüttet und dabei auch kalt ist.

    Nun zu Deinen bestellten Mänteln: Ich finde, wenn das Unternehmen von "maßgeschneidert" redet, dann ist es zwingend notwendig, dass sie durch die komplette Reklamationers- bzw. Nachbesserungsarie gehen und zwar freundlich und höflich. Du hast ja schließlich gemessen, da kann man nicht einfach sagen, dass Du Dich vermessen hast! Und da es so oder so ein Test war, darfst bzw. musst Du auch offen und ehrlich darüber schreiben. Ende Gelände!!
    Viele Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  12. Oh, das ist echt schade, dass die Mäntel auf Maß überhaupt nicht aufs Maß passten. Bei Shiva tu ich mich auch immer unheimlich schwer, weil sie so lang und schmal ist. Meistens passt sie glatt nochmal in den Mantel rein.

    Schade, dass auch die Nachbesserungsarbeiten nicht so gelaufen sind, wie gewünscht. Hoffentlich nehmen sie sich die Kritik zu Herzen und bessern da ordentlich nach.

    Flauschige Grüße
    Sandra & Shiva

    AntwortenLöschen
  13. Ich nehme mal an, dass Du nach dieser Rezension nichts mehr für die testen darfst... ;)

    Nun, ich denke mal, auf so nen Quark kann man dann aber auch verzichten.

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  14. Na, das ist ja leider nicht so gut gelaufen... Aber gerade ein Mantel hat flexibel zu sein; kurze Runde, lange Runden, entspannte Hunde, aufgeregte Hunde, springen, toben, wälzen,... Vielleicht habt ihr ja beim nächsten Mal bei anderen Mänteln mehr Erfolg.

    Liebe Grüße, Frauwau und Frauchen

    AntwortenLöschen
  15. Ich danke dir für diesen ehrlichen Bericht!:) So bleibt mir ein solcher Reinfall erspart.

    LG Lily, Suki und Jussi

    AntwortenLöschen
  16. Vielen Dank für den ehrlichen Bericht. Natürlich sind wir ein wenig traurig. Aber das hilft alles nichts ! Nur durch konstruktive Kritik kann man was ändern und besser werden. Wir werden die Mäntel vorerst aus dem Programm nehmen und uns erst einmal an den runden Tisch setzen. Natürlich freuen wir uns wenn Carola bzw. Pippa und Deco weiterhin für uns testen. Denn wie gesagt, nur durch ehrliches testen wird man besser. Liebe Grüße, das Tausendhund Team

    AntwortenLöschen
  17. Super angenommen, Tausendhund! Spitze Reaktion!

    LG, Luana

    AntwortenLöschen
  18. Wow!Da sind Zweibein und ich auch über errascht! Daumen hoch, Tausendhund!

    AntwortenLöschen
  19. Nur so geht´s! Tolle Reaktion von Tausendhund.
    So hat jeder was davon.

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für dein /eure Kommentar/e, Anregung/en, Lob oder auch Kritik :-)

Spam, Beleidigungen und Kommentare, ohne Bezug zum Post, werden von uns gelöscht.