Mittwoch, 7. Dezember 2016

~Miau Mio~

*Meooooooooow*

Dürfen wir Euch Smilla vorstellen - Ja, ihr habt richtig geschnüffelt - sie ist eine Katze ! Die Erzfeinde von uns Vierbeinern ;).

Aber mal im erst, wieso eigentlich ? Die tun doch gar nichts außer:
- lauern
- mauzen
- schnurren
- kratzen
-fauchen
- schlafen
- süß aussehen
→ Okay, der letzte Punkt stammt nicht von uns, den mussten wir aufschreiben...ihr wisst schon, die Zweibeiner *kopf schüttel*


Bevor aber jetzt Panik bei euren Reißzähnen ausbricht und ihr das verlangen habt, in den PC zu springen... bitte beruhigt euch, wir tun es ja auch :)

Denn die kleine (auf den Bildern gerade mal 12 Wochen alte) Smilli wohnt seit neustem bei Frauchens-Schwester.


Bisher durften wir Smilla nur über Fotos und das Apfel-Gerät von Frauchen beschnuffeln. 


Also, mal sehen ob wir uns wirklich mal via Schnurrhaar zu Schnurrhaar kennenlernen ;).


Farblich passt die kleine Samtpfote ja ganz gut zu uns - sie ist immerhin ein bisschen orange ;) Das kann für ein erstes Treffen ja nie schaden. *kicher*

Und wer weiß, was Frauchens-Schwester ihr noch alles beibringt...
Vielleicht geht Smilla mit uns mal auf Hasenjagd, oder wir zeigen ihr wie man Mäuse fängt *träum*....

Ach ich denke, da wird uns noch was einfallen..... *wooof woof*





Habt Ihr noch ein paar hilfreiche Tipps für unser 1. Date mit Smilla ?!

Kommentare:

  1. Da gratulieren wir zum Familiennachwuchs. Smilla sieht oberniedlich aus. Euer erstes Date wird bestimmt spannend. Aber bestimmt vertragt ihr euch. So eine Miezekatze kann nämlich auch recht hilfreich sein. Die springt dahin, wo ihr nicht hin dürft und kann so manches vom Schrank oder vom Tisch runter schubsen. Wir sind mit unserer Katze Rambo ein gutes Team.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  2. Tipps? ich kann euch nur sagen, dass ihr sie auf den nächsten Baum schicken sollt *räusper*

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  3. Wenn ihr schlau seit...tut ihr euch zusammen. Wie Emma und Lotte schon geschrieben haben...können diese Miezen nützlich sein...bei der Futterbesorgung.
    Auch als Kopfkissen sind sie gut geeignet.
    Mit ein bisschen Nettigkeiten gegenseitig ...werdet ihr euch bestimmt lieben. ( ihr könnt dieses kleine Wollknäuel ja in eurem Sinn erziehen.)
    Wuff Tibi

    AntwortenLöschen
  4. Sie ist ja schon süss - doch meine Freundinnen werden die Samtpfoten echt nie. Musste gerade gestern einer meine Meinung wauzen, denn die wollte mich doch frech beim Mittagsschläfchen auf einer sonnigen Bergterrasse stören - dreimal grrrr.
    Eure Ayka

    AntwortenLöschen
  5. Ahhh, wie süüüß!
    Tipps haben wir leider keine für euch, obwohl wir mit 3 Katzen zusammenleben. Genki und Momo waren ja beide selber noch klein, als sie unsere Katzen getroffen haben und da ist so etwas ja immer viel einfacher. Heute wüsste ich nicht, wie ich sie an Katzen gewöhnen sollte, denn vor allem Momo dreht, wenn sie draußen eine Katze sieht, gerade zu durch.
    Ich bin auf jeden Fall gespannt, ob ihr euch Mal trefft und wie das dann läuft.

    AntwortenLöschen
  6. Sooo süüüüß ist die kleine Smilla. Aber Tipps haben wir nicht. Hier werden alle katzen akzeptiert, die sich in einem gewissen Radius vom Haus entfernt halten. besitzt ene Katze diesen Anstand nicht, wird die sehr zügig nach Hause begleitet....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  7. Och, ist die süß! Ihr müsst der kleinen Smilla sofort bellen, wer hier das sagen hat. Habe ich bei Kater Diego auch gemacht. Nur an der Futterschüssel sind wir uns noch nicht einig. Der ist so rotz frech und schuppst mich einfach zur Seite. *kopfschüttel*

    Wuffgrüße Charly

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für dein /eure Kommentar/e, Anregung/en, Lob oder auch Kritik :-)

Spam, Beleidigungen und Kommentare, ohne Bezug zum Post, werden von uns gelöscht.