Mittwoch, 22. Oktober 2014

Urlaub - Bodenseeregion 19.09. - 20.09.14

Tag 8 - 19.09.2014; Konstanz-Bodensee:

*schnarch*...*tzzzzz*...
Herrchen ist schon auf dem Weg ein paar Kekse für uns zu verdienen und Frauchen ist komischerweise recht früh aus dem Zweibeinerkörbchen gefallen.
--> Was das bedeutet ?!?!

Eh wir auch nur ein Auge aufhatten, stand Frauchen schon gut gelaunt mit unseren Geschirren in der Pfote vorm Körbchen und trällerte mit hoher Stimme "Piiiiippaaaa, Deeeecoooo - aufstehen...wir gehen in den Lorettowald".

O.K. ! Wald ist super... schnell 3 x strecken und gaaaanz laut Guten Morgen-Jaulen und Los gehts =).

 
Im Wald war noch alles ein wenig eingenebelt. Aber gruselig finden wir das nicht, eher verzaubert... :-)
 

Bis auf eine ältere Zweibeinerdame, die mit einem viel zu fetten Golden-Retriever spazieren war haben wir sonst keinen getroffen.
Der Goldie-Boy konnte noch nichtmal rennen, so ein Brocken war er.
Leid tat er uns schon, aber nur ein bisschen....Denn die ältere Zweibeinerin entpuppte sich schnell zur Nervensäge, die doch tatsächlich unserem Frauchen unterstellte das Sie bestimmt verantwortlich ist für unsere nicht vorhandenen Ruten....

Spinnt die ?! Wir haben eine Rute - nur eben klitze klein.

Naja - Frauchen hat einfach die Ohren auf Durchzug gestellt und ging flotten Schrittes mit uns weiter.
Da konnte weder der Fett-Goldie noch die alte Zweibeinerin mithalten :-).


 
Wir haben ein kleines Sonnenplätzchen gefunden...
 

Vom Lorettowald führt ein Weg direkt ans Ufer vom Bodensee.
Also, im Schweins Bretonengalopp raus aus dem Wald und ab ans Wasser :-).

Frauchen, hatte zum Glück unser Spiely dabei, obwohl man schon fast sagen kann das es Pippa´s Spiely ist, denn während Pippa dafür sorgt das Frauchen mal wieder ordentlich bespaßt wird *chrchchchr*, checke Ich rechts und links die Lage am Wasser ;-).


Hier Apport, da Apport... und Frauchen immer gut im Blick

 

Nach gut 1:00 Stunde Spiel, Spaß und Flitzerei ging es dann wieder durch den Lorettowald zurück in Richtung Hundemobil...
Kurz vorm Hundemobil angekommen ist es Frauchen dann aufgefallen.
Sie hat doch tatsächlich unser Spiely am Bodensee liegen gelassen *tzzz*

--> Da lässt man einmal den Zweibeiner aus den Augen und schon macht er Blödsinn...dabei haben Pippa und Ich gedacht, wir hätten mit Frauchen schon eine neue Trainingssequenz gefestigt.
Nix da, alles für die Katz das Zweibein !

Also umdrehen und alles wieder zurück latschen, was bei dem tollen Wetter nicht allzu Schlimm war ;-).

Am Wasser angekommen, hat sich Frauli direkt auf die Suche vom Spiely gemacht und WOW- sogar gefunden :-).

 
 
Am Nachmittag hat Frauchen dann einen Ausflug ohne uns gemacht.
 
Herzlich Willkommen auf der Blumeninsel Mainau


Frauchen war ganz begeistert von den vielen Blumen, den Farben und dem blumigen Geruch auf der ganzen Insel.



Neben den vielen Blumen gab es noch einen kleinen Schmetterlingspark ein hübsches Schloss, traumhafte Brunnen und gaaanz viele große und kleine Tiere.



 


Tag 9 - 20.09.2014; Konstanz-Bodensee:

Wochenende, endlich ! *wedel wedel*

Herrchen hat nun auch frei und kann wieder tolle Abenteuer mit uns erleben :-).

Es ging nach Bregenz; Österreich zum Pfänder.
Der Pfänder ist ein toller 1064 Meter hoher Berg in Bregenz.

Rauf ging es mit einer großen Bergbahn, ziemlich faul wie Pippa und Ich finden - aber O.K. es war suuuper spannend, wenigstens ein Pluspunkt. Viele Zweibeiner standen in dem kleinen fliegenden Raum und schauten aus dem Fenster, alles roch ganz fremd und aufregend...

Oben angekommen zogen plötzlich von rechts und links überall dunkle Wolken auf. Unser Fauchen war total geknickt, denn zum Blitzbilder machen ist das nicht gerade schön - außerdem kann man vom Pfänder den ganzen Bodensee überblicken, bei solch einem Wetter aber leider nicht....



Und nach den ersten drei, vier Fotos fing es dann auch noch an zu Donnern und zu Regnen.
Pippa wäre am liebsten im hohen Bogen wieder runter zum Hundemobil geflogen, aber laut den Zweibeinern muss sie dadurch!

Mir macht so ein bisschen Regen und Donner nichts aus - da wird die Welt erst richtig spannend.
Nasses Pipi, und feuchte Wildspuren riechen einfach doppelt so gut *schnuff schnuff*


Pippa musste dann zuerst einmal an der Schleppleine laufen... Safety first versteht sich ;-).

Nach gut 20 Minunten war der ganze Spuk dann vorbei und klein Pippa entspannte sich auch wieder :-)



Obwohl wir den Pfänder einfach nur 12 km wieder runter nach Bregenz gelaufen sind, war der Weg trotzdem anstrengend.
Denn wenn Ihr denkt runter ist leichter wie hoch - der irrt sich ganz gewaltig




In Bregenz wieder angekommen, war das schönste Wetter.
Frauchen wäre am liebsten gleich nochmal mit der Bergbahn hoch um gute Blitzbilder zu machen.
Von mir aus hätten wir ruhig nochmal hoch gekonnt - ich bin ein Powerpaket und hätte auch nochmal die 12 km runter geschafft *ooohja*.. aber das Gerede der Zweibeiner war nur heiße Luft.

Es ging nicht nochmal auf den Berg - stattdessen setzten wir uns an den Bodensee und tankten Sonne. Die Zweibeiner lutschten Eis, wir futterten Äpfel =).

Kommentare:

  1. Wunderbar was ihr da am Bodensee alles erlebt habt und es ist ganz spannend euch in Gedanken zu begleiten. Ha, den Pfänder habe ich bei unserem Apenzellerausflug von weitem betrachtet und das mit dem "runter ist leichter wie hoch - der irrt sich ganz gewaltig" können Frauchens Knie sicher unterschreiben.
    Grüsse von Ayka

    AntwortenLöschen
  2. Und wieder ganz tolle Urlaubserinnerungen und -berichte ♥ Herrlich! Das mit dem Wetter kennt Frauchen nur zu gut ;) aber so sind sie manchmal die Zweibeiner...einfach nicht zufrieden zu stellen ;)

    Euer verwunschener Wald sieht wirklich ganz toll aus! Das Frauchen seufz vor Begeisterung - ganz tolle Fotos!

    Liebe Wuffs und Grüße, Amber ♥ und Frauchen

    AntwortenLöschen
  3. Bhoa, ... habt ihr wieder viel erlebt. So ein Nebelwald kann aber auch sehr gruselig sein. Ich wäre bestimmt ganz nah an der Seite meines Frauchens geblieben.

    Plantschen im See finde ich auch cool. Frauchen hat echt tolle Bilder gemacht.

    Liebe Grüße
    Sonja und Charly

    AntwortenLöschen
  4. Eine Frechheit zu behaupten, ihr hättet keine Ruten, ts... Schade, dass es auf dem Berg keine Sonne gab, das wären bestimmt noch bessere Bilder geworden, wir haben sie aber auch so genossen. Und die Sache mit dem anstrengenden Runterlaufen können wir sofort unterschreiben, das geht ziemlich auf die Knie, ne? :-)

    Liebe Grüße

    Britta & Chris

    AntwortenLöschen
  5. "runter ist leichter wie hoch - der irrt sich ganz gewaltig" - wie war... ;)

    Schöne Ausflüge am schönen Bodensee. Da könnten wir auch mal hin...

    LG Andrea und Linda

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschöner Urlaubstag. Dafür wäre ich auch früh aufgestanden....

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  7. Was für schöne Wanderungen und Ausflüge ... und mal ganz ehrlich - hat Frauchen wirklich das Spiely vergessen, oder habt ihr es irgendwo versteckt?!
    Ich hatte viel Spaß bei euren Ausflügen und muss sagen, euer Frauchen hat sich die richtige Zeit für einen Besuch in Mainau ausgesucht - die Blumenbilder sind auch toll!

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde die Nebelbilder ja eher zauberhaft. Aaaah, ein verwunschener Wald und gleich kommt die erste Fee um die Ecke.... Weniger zauberhaft ist dann die Begegnung mit der Zweibeinerdame. Wie macht ihr das nur, dass ihr immer auf "Besserwisser"trefft? Da muss man ja echt aufpassen, dass man sich den Ausflug nicht verderben lässt. Aber die Bilder sprechen ja für eine schöne Zeit, die man beim Betrachten dann auch hat.

    Liebe Grüße
    Sylvia mit Emi, Luke und Pflegi Manu

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für dein /eure Kommentar/e, Anregung/en, Lob oder auch Kritik :-)

Spam, Beleidigungen und Kommentare, ohne Bezug zum Post, werden von uns gelöscht.