Donnerstag, 19. Februar 2015

Runde um Runde am Flatterband entlang...

Vergangenen Freitag - bei schönstem Sonnenschein, haben wir uns mit Frauchen und Hundemobil auf den Weg zu "unserer" XXL-Übungswiese gemacht.

Aufgrund Pippa’s letzter Longier-Unlust haben wir nun fast ein halbes Jahr Pause gemacht. In diesem halben Jahr haben wir natürlich nicht nur faul im Körbchen gelegen.. Nein, nein, nein - wir waren fleißig beim Mantrailing, haben Tricks geübt, am Sniffle-Board unsere Nasen geschult und vieeeles mehr.

Damit wir aber nicht ganz aus der Übung kommen, oder es im schlimmsten Fall nicht ganz verlernen, war am Freitag also Longier-Training angesagt.

 
Frauchen hat sich den Neustart mit Pippa aber irgendwie anders vorgestellt... mit mehr Motivation, Tatendrang und guter Laune. Ihr wisst schon was ich meine, oder ?? - Tja, Blöd nur das Pippa da anderer Meinung war.


Pippa war vom Longieren immer noch nicht ganz so begeistert.
Sie setzt das gewünschte Verhalten von Frauchen zwar um, aber alles mit einem langen Bretonengesicht. Sie hat einfach keine Lust - und wenn Pippa keine Lust hat, hat sie definitiv keine Lust ;). 
Weiber halt - ich sag´s ja immer...das sind ganz schöne Zimtzicken !
 
 



Frauchen sagt, man sieht Pippa an das sie sich unwohl fühlt beim Longieren. Irgendwie hat sie den Spaß vom letzten Jahr daran verloren. Wenn der kleine Dummy zur Bestätigung mal wild durch die Luft fliegt und Pippa ihn dann apportieren darf, findet sie das klasse und macht das auch mit einer großen Begeisterung - aber im Anschluss ist alles wieder beim alten.














Bei mir lief es dafür wie im Schnürchen Flatterband. Ich muss gestehen, ich bin zu Anfang 2 x in den Kreis getappst, aber dann war alles wieder gut :). Es gab rechts und links Wechsel, dann wieder Laaaaaaaaaaaaaangsames Schritt und zwischendurch mal ein flotter Galopp :).

 
Ihr fragt euch sicherlich wofür das ganze im Kreis rennen gut ist ?!
 
--> Longieren ist eine Teamarbeit von Mensch und Hund, bei der neben der geistigen und körperlichen Auslastung vor allem die klare Kommunikation im Vordergrund steht. 
Der Hund soll lernen auch bei größerer Distanz Kontakt mit seinem Mensch zu halten, die Kommandos bzw. Körpersprache von uns zu lesen und auf minimale Signale zu reagieren.
Zudem kann man beim Longieren sehr gut die Distanzkontrollen wie Platz, Sitz, Down etc. auf Entfernung trainieren.
 
Wir finden, Longieren eine schöne Abwechslung zum normalen alltäglichen Training :).
 

 
Und, wie sieht´s bei euch aus ? Seid Ihr schon fleißig am Kreiseln ;)

Kommentare:

  1. Ohje, die arme Pippa - aber selbst mit langer Schnute sieht sie noch zuckersüß aus ;-) Wir haben in letzter Zeit auch immer öfter an's Longieren gedacht und sobald der letzte Schnee weg ist, werden auch wir unseren Kreis aufbauen ;-)

    *wuff* und liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Arme Pippa, sie sieht wirklich nicht sehr glücklich aus. Das Longieren klingt echt voll spannend, aber ohne gescheite Fläche, wo man mal ungestört trainieren kann, macht das natürlich wenig Sinn. Jaja, wir wissen es, manchmal wäre so ein Garten echt angebracht. :-)

    Liebe Grüße

    Britta & Chris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach quatsch - dafür braucht man keinen Garten. Sondern einfach nur ein Feld, Wiesenfläche etc... Und dann alles schritt für schritt auf aufbauen. Wir haben auch nur draussen auf feld etc. Geübt. Also nur Mut :-).

      Löschen
  3. Das hört sich wirklich interessant an... das möchte ich mir dieses Jahr mal genauer anschauen.
    Bisher hatten wir bei Milo alle Hände voll zu tun mit den Grundkommandos, so dass ich für solche tollen "Specials" gar keine Zeit gefunden habe ;) Aber mittlerweile ist der Punktemann zum Glück ETWAS erwachsener, so dass ich mich an solchen Aktivitäten versuchen muss.
    Kann man das ganze im Garten machen und hast du dazu einen Post, der erklärt, wie man das ganze anfängt? ;)

    Gepunktete Grüße
    Katharina mit Milo♛

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen Post noch nicht - aber ich kann gerne einen schreiben :-).
      Und einen Garten benötigt man dafür auch nicht unbedingt. Einfach Sachen packen und ab aufs Feld :-). Lg Carola

      Löschen
  4. Utensilien allein machen noch keinen Longierkreis - hust...

    LG Andrea und Linda, noch unlongiert

    AntwortenLöschen
  5. Das Tolle am Longieren ist für mich, dass alles ohne Worte funktioniert und nur die Körperhaltung des Halters sie Richtung und die Tempi bestimmt. Ich bewundere die, die das können...

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  6. Oh ja sowas habe ich auch gemacht. ich mag es im Kreis zu flitzen!
    Schlade, dass die "Zicke" keine Lust hat... aber dafür gibt es dann vielleicht mehr für dich ;)

    Schlabbergrüße Bonjo

    AntwortenLöschen
  7. Hm, so hat eben jeder seine Vorlieben. Vielleicht gefällt der Pippa das Longieren nicht mehr. Um so länger kannst du, lieber Deco, am Flatterband entlang flitzen. Wir bewundern euch das ihr das sooo gut könnt.
    Liebe wauzis von Emma und Lotte

    AntwortenLöschen
  8. Ach Pippa, ich kann dich verstehen. Ist doch auch voll langweilig! Lara rennt Runde um Runde... Pippa, du und ich sind wahrscheinlich zu intelligent für sowas! ;-) Wenn mein Frauchen abre ein paar Herausforderungen (Pfosten zum umkreisen, Törchen, Podest, was zum tragen, usw) einbaut, mag ich's auch! Dann wird's zu einer Herausforderung mit Niveau! ;-)
    Wuuuf Duca

    AntwortenLöschen
  9. Bei uns wird auch nicht longiert ... wobei Cara gerne Kreise rennt - allerdings rum, um Damon zum Spielen zu motivieren :) Ich finde es toll, dass ihr so viele Dinge macht und auch schaut, was den Hunden Freude macht. Vielleicht findet ja auch Pippa ihren Spaß am Longieren wieder.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
  10. Pippas Schnute ist ja der Wahnsinn - man sieht tatsächlich, dass sie 0 Bock hat.
    Longiert haben wir bisher noch nicht... aufgrund mangelndes Angebots. Aber an sich finden wir das Prinzip des Longierens ja toll - oder besser, die Mama findets toll.
    Wir sind gespannt wie es bei dir und Pippa weitergeht..

    Liebe Grüße
    Abby

    AntwortenLöschen
  11. *wuhuuuu* ihr habt uns natürlich mal wieder voll angesteckt und so wurde heute bei uns auch fleißig longiert. Pippa unsere Diva...was soll ich dazu sagen .... *grins*.... der Blick von ihr sagt alles ! Aber dafür lieben wir sie ja ;-).
    Und Deco du Streber - ich habe nichts anderes von dir erwartet!

    Liebe Grüße
    Christin + Max und Kessie

    AntwortenLöschen
  12. Ich kann Pipa voll verstehen! Mir wäre das auch zu blöd im Kreis zu rennen! SIE hat das damals mit Donnas Vorgängerin gemacht und mich auch mal mitgenommen. Ich finde nur Pferde werden longiert und keine Hunde! L.G. Diva

    AntwortenLöschen
  13. Wir drücken die Daumen, dass Pippa bald wieder Spaß findet. Ihr Gesichtsausdruck ist köstlich :) Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für dein /eure Kommentar/e, Anregung/en, Lob oder auch Kritik :-)

Spam, Beleidigungen und Kommentare, ohne Bezug zum Post, werden von uns gelöscht.