Mittwoch, 12. September 2018

*01.01.2003 - 08.09.2018*

DECO




Ich weiß gar nicht wie ich anfangen soll...aber wie ihr an der Blogüberschrift sicherlich schon erkennen könnt, ist es nicht schönes. 😢
Am Samstag den 08.09.2018 mussten wir uns schweren Herzens von unserem geliebten Deco verabschieden.


Deco hat mit seinen 15 Jahren und 9 Monaten ein Alter erreicht, wo er "Auf Wiedersehen" sagte. Er konnte nicht mehr, hatte einfach keine Kraft mehr - und auch seinen Bretonenhunger hatte er zum Schluss völlig verloren.


Bereits am Montag (03.09.18) wurde er immer mäkeliger was das Fressen anging, er hat meist nur noch klitze kleine Portionen am Abend gefuttert und dies am liebsten von seinen Zweibeinerfreunden Miriam & Axel. Ab Mittwoch (05.09.18) hat er dann komplett das Futter verweigert und man konnte zusehen wie Deco´s Kraft immer weniger wurde. Am Donnerstag (06.09.18) kam dann endlich das Lieblings-Herrchen "Jan" nach Hause. Jan hat vorher nochmal den halben Fressnapf-Futterladen leer gekauft, um Deco ein richtiges Dinner zu bereiten. Aber auch das hat Deco verweigert :(. Wir haben bereits gespürt und wussten das Deco sich auf seine letzte Reise vorbereitet.


Und auch wenn wir Menschen es manchmal nicht wahrhaben wollen, sage ich immer: Ein Hund ist etwas besonderes, er nimmt uns Menschen so wie wir sind, liebt uns aus vollem Herzen und ist so Dankbar für alles. Hunde sind einfach immer für einen da.... wenn dann der Moment gekommen ist, müssen wir Menschen für unsere Hunde da sein, Ihnen die letzte "Ehre" erweisen und Danke sagen, auch wenn es uns manchmal schwer fällt aber unsere Hunde werden uns genau dafür Dankbar sein!  
Lieben heißt nicht nur Spaß und Freude, sondern auch loslassen können.


Am Freitag (07.09.18) hatten wir unseren letzten "vollen" Tag. Wir wussten, das es an der Zeit ist ihn gehen zu lassen. Ich habe mit unserem Tierarzt des Vertrauens telefoniert und einen Termin für Samstag Mittag bei uns zu Hause vereinbart.
Insgeheim hofften wir, das Deco selber einschläft - aber er war ein Kämpfer.
Gefressen wurde Freitag nichts, nur trinken und ein bisschen Pipi machen - wackelig war er auf seinen Beinen.
Am Abend haben wir alle (Jan, Pippa und Ich) im Wohnzimmer bei Deco geschlafen, wir haben den Ofen seit Monaten mal wieder angemacht - Wohlfühlen, Zeit genießen, Trauern und Hoffen...
Der nächste Tag, Samstag (08.09.18) war schwer. Ich hatte das Gefühl ich bekomme keine Luft, aber ich wusste das ich ihn heute gehen lassen muss. Es war so eindeutig! Deco hätte es uns nicht besser zeigen können...ab Samstag hat er auch das Trinken verweigert - an aufstehen war so gut wie gar nicht mehr zu denken, die Kraft hat ihn verlassen. Gefühlt ist er von Freitag auf Samstag nochmal um Jahre gealtert.
Ab 12:30 Uhr warteten wir auf den Arzt - es war eine Gefühlsachterbahn. Auf der einen Seite möchte man das der Tierarzt schnell kommt - auf der anderen Seite graut es einem vor dem Klingeln an der Türe... 
Gegen 13:30 Uhr klingelte es dann... alles verlief so friedlich und ruhig.
Deco lag bereits auf seiner Kuscheldecke, mit der wir ihn auch nachher beerdigen wollten. Zuerst bekam er ein Narkosemittel, was ihn zum schlafen brachte. Deco war ganz entspannt - er schaute mich an als wollte er "Danke sagen" er wusste, er konnte mir vertrauen und er brauchte keine Angst zu haben. 
Er ist ganz entspannt eingedöst... nach einiger Zeit gab es dann die letzte Spritze die sein Herz zum stillstand brachte. Auch das verlief ganz ruhig, er ist friedlich von uns gegangen.


Wir haben Deco dann beerdigt - er liegt ganz nah bei uns... ein toller Sonnenplatz mit Steinen und Rosenblättern dekoriert. Ich bin mir sicher, Deco wird schon seine ersten Freunde und alte Bekannte im Regenbogenland gefunden haben. 


Auch wenn es derzeit wahnsinnig schmerzt und er mir über alles in der Welt fehlt, weiß ich insgeheim das es das richtige war. Zur Zeit hilft das "ihr habt alles richtig gemacht - Deco geht es nun besser" nicht wirklich viel. Zu groß ist der Schmerz und die Trauer das er nicht mehr da ist. 
Auch Pippa merkt das ihr großer cooler "Bruder" für immer weg ist. 
Nun sind wir nur noch zu dritt, bzw. die Woche über nur zu zweit. 


Wie gerne würde ich die Zeit nochmal zurück drehen um meinem liebsten Deco, meinem besten Freund, meinem Lieblings"männlein" nochmal soviel sagen zu können - ihm sein seidig weiches Fell streicheln, mit ihm Abenteuer erleben, lange Spaziergänge machen, im Winter Schlitten fahren, sein Bretonen-Lächeln bewundern und mich anstecken lassen, mit ihm um die Wette laufen, ihm seine Lieblings-Knabberei "Hasenohren" geben, Berge erklimmen, schwimmen gehen, Pippa ärgern.... soviel Dinge... es tut weh das ich ihn nun "nur noch" in meinem Herzen und in Gedanken mitnehmen kann.


Mein lieber Deco, vielen Dank für die vielen gemeinsamen Jahre. Das du mir stets so ein guter Freund warst, mir die "Hundesprache" erklärt und näher gebracht hast und meinen Weg zur Selbstständigkeit und Hundetrainerin begleitet und gestärkt hast. Du warst so ein toller Lehrmeister, auch im Umgang mit Pippa und Bonnie.
Unsere gemeinsamen Erlebnisse, Höhen und Tiefen werde ich für immer in meinem Herzen behalten. Keiner kann dich jemals ersetzen - du warst einfach DECO :). SO viele schwirrt mir durch den Kopf was ich gar nicht alles schreiben kann.....


Wir hatten das Glück und durften vor ca. 4,5 Wochen noch einen wunderschönen Urlaub mit Deco verbringen. Es war sein Geschenk an uns - wir hatten Spaß, waren nochmal als Familie unterwegs... konnten die Sonne, den Wind und das Wasser fühlen und Rentner-Abenteuer erleben. Ich werde euch auf jeden Fall von unserem Urlaub noch berichten, denn das hätte Deco auch gewollt :)
Ob ich allerdings nachher diesen Blog weiterführe weiß ich noch nicht.
Mal sehen was die Zeit bringt...

Kommentare:

  1. Liebe Pippa, liebes Frauchen und liebes Herrchen
    Ich wünsche euch ganz viel Kraft mit diesem Verlust umgehen zu lernen!
    Ich hatte Deco nie persönlich gekannt. Aber dank der vielen tollen Blog- und Facebook-Einträge ist er mir so vertraut geworden, als würde ich ihn bereits seit langer Zeit kennen! Und darum hat mich die Nachricht von seinem Tod ganz heftig traurig gemacht. Irgendwie schon komisch. Oder eher ein Zeugnis dafür, wie toll und 'hundenah' die Beiträge geschrieben sind! Ihr seid so ein super Hunde-Menschen-Rudel! Deco hatte ein riesiges Glück bei euch gelandet zu sein! Respektive er hat sich den besten Platz ausgesucht!
    Liebe Grüsse Regula, mit Lara und Duca (die mich grad trösten müssen...)

    PS: Ich würde mich freuen, wenn der Blog weiter bestehen bleibt! Kann aber auch verstehen, wenn mit dem Tod von Deco eine Zeit des Bloggens zu Ende geht.

    AntwortenLöschen
  2. Mein aufrichtiges Mitgefühl. Es ist immer zu früh, wobei Deco ja ein stolzes Alter erreicht hat und ihr so eine tolle Zeit zusammen hattet. Dieses Geschenk solltest Du fest im Herzen tragen….

    Viele traurige Grüße
    Sabine mit Socke, die versteht, wenn der Blog nicht weitergeführt wird

    AntwortenLöschen
  3. Fühl' Dich gedrückt, Carola, die ganze Brownie-Familie ist traurig mit Dir. Bevor Dédé und Marla einzogen, haben wir mit unserem Timmy, unserem Herzensfreund, etwas Ähnliches durchgemacht. Es tut einfach weh und das ist auch okay so, Du hast ihn geliebt - die Wunde wird langsam heilen ...

    AntwortenLöschen
  4. Das tut uns unendlich leid und wir wünschen euch viel Kraft in dieser schweren Zeit. Es tut immer so weh wenn uns ein geliebter Vierbeiner verlässt.
    Traurige Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  5. Wir sind betroffen und fühlen mit Dir. Dein ganz feiner Bericht spicht für sich und geht zu Herzen. Ja, DECO wird euch von der anderen Seite des Regenbogns weiter begleiten und da von ganz vielen Hundefreunden willkommen geheissen worden sein.
    Frauchen sind beim lesen ganz viele Erinnerungen an den Abschied von Nora, meiner Vorgängerin hochgekommen, denn sie hat zusammen mit Herrchen, die letzte Nacht mir ihr fast so wie ihr verbracht.
    Wir würden uns natürlich freuen weiter von euch zu lesen.
    Ayka mit Erika

    AntwortenLöschen
  6. Wir sind mit euch traurig und wünschen euch für die kommende Zeit viel Kraft. Ich habe im letzten Jahr einen sehr schönen Spruch gelesen - der für mich so viel Wahreit enthält:
    "Mir wurde klar, dass jedes Mal, wenn ich einen Hund verliere,
    sie einen Teil meines Herzens mitnehmen, und dass jeder Hund,
    der neue in mein Leben tritt, mir ein Teil seines Herzens schenkt.
    Wenn ich nur lang genug leben sollte, wird jeder Teil meines Herzens "Hund" sein und ich werde genauso großmütig und liebend wie sie werden."

    Traurige Grüße,
    Isabella mit Cara und Shadow

    AntwortenLöschen
  7. Oh ihr Liebsten, auch wir senden euch unser tiefstes Mitgefühl und Beileid. Deco flitzt schon über die immergrünen Wiesen im Regenbogenland. Am besten zusammen mit unserer Oma Anne, die wir im Juli gehen lassen mussten, genauso friedlich wie bei euch, nach fast 16 Jahren. Es tut weh und es ist schwer, weil sie so sehr geliebt wurden.
    LG, Caspers Frauchen

    AntwortenLöschen
  8. Es ist ein Wechselbad der Gefühle deinen Post hier zu lesen. In Gedanken nehme ich euch in meine Arme und bin mit euch traurig...
    Wir waren diesen Sommer viel, sehr viel in Elburg, und Umgebung. Als wir nach Hause fuhren...dachte ich mir, ob Tibi im nächsten Sommer wieder in Elburg sein wird?
    Es wird die Zeit bringen...
    Traurige und herzliche Grüße
    Sylvia und Tibi

    AntwortenLöschen
  9. Oh nein, ich fühle euren Schmerz.Hatten diese Jahr auch den Tod unseres Kleinen zu verkraften.Haben einen langen Urlaub Kronplatz gebraucht und einigermaßen klar zu werden.Aber es geht immer weiter.Viel Kraft Ingeborg

    AntwortenLöschen
  10. Ihr Lieben, es ist immer so schwer.Es bleibt mr, Euch Danke zu sagen. Danke, dass Ihr für Deco da wart und ihm einen Abschied in Würde, Georgenheit und Wärme ermöglicht habe. Was bleibt ist Leere. Und ein Herz, in dem Deco nun ist.

    AntwortenLöschen

Vielen lieben Dank für dein /eure Kommentar/e, Anregung/en, Lob oder auch Kritik :-)

Spam, Beleidigungen und Kommentare, ohne Bezug zum Post, werden von uns gelöscht.